WIR

MICHAEL J. PAMPERL

Eintönigkeit? Ein Fremdwort!

Michael ist, wie man so schön sagt, überall zu Hause. Ob als Mitglied bei der Feuerwehr und der Trachtenkapelle Ziersdorf oder als Obmann des ÖKB, Chormitglied oder Kirchenmesner – der gebürtige Ziersdorfer fühlt sich dort wohl, wo Gemeinschaft und Zusammenarbeit herrschen.
Und wie kam das jetzt mit der Buschenschänke? Nun, der Wein spielt in Michaels Leben bereits in seiner Kindheit eine große Rolle: Im elterlichen Weinbaubetrieb lernt er, wie das eigentlich alles abläuft, bevor man das gute Achterl einschenken kann.
Doch zunächst besucht Michael die HTL-FS für Elektrotechnik und arbeitet anschließend bei der Firma NIEDERMAYER, bevor er zu EGSTON wechselt. 2009 wird er verantwortlicher Beauftragter für den Standort Ziersdorf von EATON.

Und plötzlich steht das Jahr 2016 vor der Tür und mit ihm eine neue Herausforderung für Michael: Er kehrt quasi zurück zu seinen Wurzeln und übernimmt den “halben” Amethystheurigen.
Gemeinsam mit Lukas kann er nun seine Vorliebe für Gutes Essen und Trinken, das Zusammentreffen mit vielen Leuten und den Gästen eine Freude machen ausleben.
Ihm ist wichtig dass die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommt und die Gäste einen enspannten Aufenthalt genießen können, eben gemütliche Heurigenatmospäre und kein Schnellimbissgefühl.

MichaelPamperl

Lukas Gerald Knödlstorfer

Gastronomie? Ja, bitte! Ob als Kellner, Koch oder Restaurantleiter – Lukas hat schon alle Stationen erfolgreich gemeistert. Dabei sind ihm Gastfreundlichkeit und Fleiß am elterlichen Landwirtschaftsbetrieb quasi in die Wiege gelegt worden.
Zusammenhalt und Gemeinschaft erlebt Lukas als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und wenn am Ende der Arbeit noch Freizeit bleibt, gibt es immer noch allerhand, was Freude macht: Tischtennis spielen, Fußball und Skifahren etwa!
In erster Linie widmet der Unterrabenthaner seine Aufmerksamkeit und sein Können aber den Gästen in unserem AmethystHeuriger.
Auch Lukas ist es wichtig dass sich die Gäste wohlfühlen und einen entspannten Besuch erleben und mit einem Gefühl der Gemütlichkeit zufrieden nach Hause gehen.

UTF-8''LukasKnödlstorfer